San Pedro Kaktus: Alles, was du darüber wissen musst!

San Pedro Kaktus züchten

Der San Pedro Kaktus (Echinopsis Pachanoi) ist ein sehr robuster Kaktus mit einem auffallend schnellen Wachstum. Aufgrund seines schnellen Wachstums wird er auch gern als Unterlage zum Pfropfen verwendet. So ist eine beliebte Methode zur Wachstumsbeschleunigung von Lophophora Williamsii das Pfropfen auf einen San Pedro Kaktus. Der Lateinische Name des San Pedro Kaktus lautete früher Trichocereus Pachanoi, wurde aber schließlich umbenannt.

San Pedro Kaktus: Anzucht

Will man den San Pedro Kaktus aus Samen ziehen, ist es wichtig, zu wissen, dass er ein Lichtkeimer ist. Das bedeutet, er sollte nicht mit Substrat bedeckt werden. Am besten ist es, wenn man ihn einfach auf das Substrat legt und mit Wasser besprüht. 

 Tipp: Als oberste Schicht kannst Du anishaltigen Vogelsand verwenden. Er vermindert die Gefahr von Pilzbefall, da er eine desinfizierende Wirkung hat.

Nach der Saat sollten sich die Samen in einem kleinen Zimmergewächshaus befinden. Wenn Du keines zur Verfügung hast, kannst Du den Topf auch mit Frischhaltefolie abdecken. Die ersten Samen keimen in der Regel nach ein bis zwei Wochen, wobei es auch immer ein paar Nachzügler gibt.

Auch nach dem Keimen der Samen solltest Du darauf achten, dass die Erde nicht austrocknet. Tägliches Besprühen ist nicht optimal; besser ist es, die Töpfe hin und wieder in Wasser zu stellen, bis sich die Erde vollgesaugt hat. 

San Pedro Kaktus: Pflege

Solange der Kaktus noch klein ist, sollte man ihn nicht düngen. Auch mit der Bewässerung muss man vorsichtig sein. Du musst einen guten Mittelweg finden zwischen nicht zu wenig und nicht zu viel. 

Um den Wuchs des Pachanoi Echinopsis zu beschleunigen, kannst Du ihn im Sommer in die Sonne stellen. Wie bereits erwähnt, ist der Echinopsis Pachanoi relativ robust. Nichtsdestotrotz kann es nicht schaden, wenn man ihn im Frühjahr erst ein wenig an direkte Sonneneinstrahlung gewöhnt. Sonst kann es passieren, dass sie stellenweise ‘verbrennen’ bzw. dass Teile des Kaktus verholzen.

Hat er sich erst an die Sonneneinstrahlung gewöhnt, wird er in ein starkes Wachstum übergehen. 15 bis 20 cm pro Jahr sind keine Seltenheit, wobei größere Exemplare schneller wachsen als kleinere. 

Echinopsis Pachanoi: Bewässerung

Echinopsis Pachanoi ist ein sehr schnell wachsender Kaktus. Einen San Pedro Kaktus, der im Sommer draußen steht, kann man problemlos alle zwei, drei Tag ein wenig gießen. Weniger Wasser wird er natürlich auch vertragen, dann aber evtl. nicht ganz so schnell wachsen. 

Im Sommer kann man natürlich auch düngen, wobei man der jeweiligen Anleitung folgen sollte. Zu viel Dünger sollte dabei auf jeden Fall vermieden werden. Das kann dem Kaktus wirklich großen Schaden zufügen. 

Im Winter sollte man den Kaktus an einen kühlen Ort im Inneren stellen. Dann braucht man so gut wie gar nicht zu wässern. 

plantsgeek.de